Reisen mit Kindern - Tipps für eine entspannte Autofahrt

07:51


Damit der Urlaub mit den Kindern wirklich zur Erholung wird, müssen wir uns als Eltern oft einiges einfallen lassen. Die Kleinen haben während einer Autofahrt natürlich ihre Bedürfnisse und Wünsche. Solange sie aber erfüllt werden, herrscht auf dem Rücksitz meistens Ruhe und Gelassenheit. Ich habe für euch die folgenden Tipps und Tricks zusammengestellt:

1. Die Kinder wollen beschäftigt werden...

- "Die Vorfreude ist die schönste Freude!" Deshalb lasse ich meine Tochter, ihren kleinen Rucksack immer selber packen. Sie darf nur Sachen mitnehmen, mit den sie am liebsten während der Reise spielen möchte. Diese für sie so wichtige und aufregende Aufgabe, erteile ich ihr, meistens eine Woche, bevor wir fahren. In dieser Zeit wird der Rucksack mehrmals entleert und mit neuem Spielzeug gestopft. Sowohl das Einpacken, als auch das Auspacken ihrer Schätze bereiten ihr später im Auto große Freude.

- Ich bereite gerne für die Fahrt kleine Belohnungsgeschenke vor. Falls meine Tochter brav und ruhig ist, kriegt sie ihre Überraschung. Auf diese Weise wird sie motiviert, während der Reise ihre beste Seite zu zeigen. Die Päckchen können alles Mögliche beinhalten: Obst, neues Spielzeug, Süßigkeiten, ein kleines Buch...

- Wie ich hier bereits erwähnt habe, macht unsere Familie auch während der Autofahrt  gerne viele Fotos. Einerseits sind die entstandenen Bilder lustige Erinnerungen und andererseits ist das eine tolle Beschäftigung für die Kinder! Es muss nicht immer eine teuere Kamera sein, da natürlich die Gefahr besteht, dass sie in den Kinderhänden kaputt gehen könnte. Es gibt zahlreiche Kinderkameras auf dem Markt, die auch gute Fotos machen und sehr leicht zu bedienen sind.

- Spielzeugkataloge und Zeitschriften sorgen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene auch für eine gute Ablenkung. Nachdem wir selber alles durchgelesen haben, können wir das neue "Spielzeug" unseren Kindern überlassen. Die Kleinen lieben es, sich viele bunte Bilder anzuschauen und die knisternden Blätter zu zerreißen. Daraus lassen sich auch Schiffchen, Flieger und anderen schöne Figuren basteln.

 - Wegwerfspielzeug finde ich auch sehr praktisch. Die Kleinkinder und vor allem die Babys sind nicht sehr wählerisch. Sie spielen gerne mit leeren Verpackungen und kleinen Pappschachteln.  Das Beste daran ist, dass man sie nach der Autofahrt mit gutem Gewissen entsorgen kann.

-  Da die Kinder auch im Auto sehr gern malen und basteln, sind die aufklappbaren Maltische oder die so genennten Reise-Malkoffer, die man einfach an dem Vordersitz befestigt, sehr vorteilhaft. Die kleinen Passagiere haben es dann bequemer und können sich auf diese Weise länger beschäftigen.

- Die Malbücher mit Stickern sind wirklich ein Musthave bei einer Reise. Meine Tochter kann sich stundenlang damit beschäftigen... Damit sie länger Spaß hat, darf sie ausnahmsweise die bunten Sticker auf ihre Schuhe, Kleidung, Autositze und nahliegende Taschen kleben. Die Sticker sind eigentlich ganz harmlos. Sie lassen sich leicht von den Oberflächen lösen und hinterlassen keine Rückstände.

- Je mehr Unterhaltungsmöglichkeiten die Kinder geboten bekommen, desto länger bleiben sie ruhig und entspannt. Die Smartphones und die Tablet-PCs sind meistens DIE Notlösung, die die lieben Kleinen gut ablenken können. Falls wir aber selber damit "spielen" möchten, sind die Kindertablets auch eine empfehlenswerte Alternative. Auf die kleinen robusten Touchscreencomputer lassen sich problemlos alle mögliche Spiele, Hörspiele, E-Books, Filme und Kinderlieder hochladen.


 2. Kinder wollen zwischendurch naschen...

- Leckeren Snacks vertreiben immer Hungerattaken und Langeweile. Gesunde Happen wie Obst- und Gemüsestückchen und geschnittene Brote in Tierfiguren-Form können die Kinder bis zur nächsten Pause gut bei Laune halten.

- Bei langen Autofahrten sind die regelmäßigen Pausen sehr wichtig. Damit die Kleinen auch viel Spaß dabei haben, wäre es super, wenn die Mama ein Seifenblasen-Spielset mitgenommen hat. Die Kinder sind davon immer begeistert und somit sind wieder weitere kostbare Minuten gerettet.


3. Kinder müssen sich auch ausruhen können...

- Obwohl die Kleinen gut beschäftigt werden, ist eine Autofahrt auch für sie sehr anstrengend. Unser Nachwuchs muss natürlich auch die Möglichkeit haben, sich auszuruhen. Alles, was die Kinder zum Einschlafen brauchen, wie zum Beispiel Lieblingskuscheldecke,  Kuschelkissen oder Kuscheltier, sollten im Auto auf sie warten.



Ich bin sehr froh, dass Lulus Stern die Blogparade "So versüße ich meinen Kindern lange Reisen" gestartet hat. Das war mein Beitrag dazu und ich hoffe, dass meine Tipps und Tricks eure Autofahrt entspannter machen können. Mehr Anregungen und wertvolle Ratschläge findet ihr hier....


In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Urlaub und gute Fahrt!


Kommentare:

  1. Hi,
    Finde deinen Beitrag sehr toll und nützlich. Fahren zwar nicht mit dem Auto auf Urlaub, aber diese allgemeinen Tipps sind ja auch für den Flieger und generell auf Urlaubsreisen umlegbar. Bin ich ja mal froh, dass ich das vor dem Urlaub noch entdeckt habe. Heuer steht bei uns ein Griechenland Urlaub an, und da die Reise dorthin auch alles andere als entspannend ist. Sind mir diese Ratschläge durchaus willkommen :)
    Mit Besten Grüßen, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      ich freue mich sehr, dass du meine Tipps hilfreich findest. Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen Urlaub!

      Ganz liebe Grüsse
      Mihaela

      Löschen