#momsrock oder "Das haben wir richtig gut gemacht!"

08:31


Meine Lieben,

seitdem ich Mutter geworden bin, dreht sich mein Leben ausschließlich um meine Kinder. Ich denke ständig an sie, kümmere mich Tag und Nacht um sie, liebe sie bedingungslos... Das heißt aber nicht, dass ich mich oder meine Interessen vernachlässige. Ich bin der Meinung, dass jede Frau ihre Stärken und Schwächen erst richtig kennenlernt, wenn sie Mutter wird. Als Mami betritt man eine Welt voller neuer Gefühle, Emotionen und unvergesslicher Ereignisse.

Ich bin sehr froh, dass die bezaubernde Tanya von dem Blog Lucie Marshall, eine sehr inspirierende Blogparade gestartet hat und uns Mütter dazu aufgerufen hat, sich selber ein bißchen zu loben und zu erzählen, was wir richtig gut machen.

Aus diesem Grund habe ich überlegt, was ich unter Lob verstehe und nach welcher Art von Bestätigung ich als Mutter suche. Die Worte "Ich hab dich unendlich lieb!" und "Du kuschelst mich am besten!" ist eigentlich alles, was ich brauche und ich bin unglaublich dankbar und froh, dass ich sie jeden Tag von meinen Kindern zu hören bekomme. Ihre Liebe und Zuneigung zeigen mir, dass ich alles gut mache! Ich hab ehrlich gesagt in Bezug auf Piccolino und Piccolina kein schlechtes Gewissen und mache mir keine Vorwürfe, was ihre Erziehung betrifft. Ich gebe immer mein Bestes und das ist alles, was für mich zählt.

Ich bin weder die erste noch die letzte Mutter, die schlaflose Nächte, stressige Tage und tiefe Augenringe hat. Wir alle schaffen es! Wir schaffen es, unsere Kinder groß zu ziehen, gute Ehefrauen zu sein und uns nebenbei beruflich zu verwirklichen. Haben wir Superkräfte, um diesen Druck auszuhalten und alles mehr oder weniger perfekt zu meistern??? Nein. Wir haben die schönste Inspiration und Motivation, die man sich wünschen kann: unsere Kinder!

Ich finde es schade, dass nur einmal im Jahr Muttertag ist. Es wäre fair, wenn man mindestens einmal in der Woche die Mütter feiert und ihnen die Aufmerksamkeit schenkt, die sie verdienen. Wir sind stark, kreativ, gefühlvoll, multitaskingfähig...
Es ist erstaunlich, was wir alles können und was für vielseitige Personen wir sind! In diesem Sinne, wünsche ich allen Mamis da draußen viel Kraft, Energie und natürlich viel Spaß mit dem Nachwuchs!



P.S.: Falls ihr auch eure Gedanken zu diesem Thema mit uns teilen wollt, findet ihr hier alle Infos.


Kommentare:

  1. Oh vielen Dank für den Tipp. Habe auch gleich an der Blogparade teilgenommen!
    Einen lieben Gruß an einer der besten Mütter der Welt ;-)
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, ganz liebe Grüße zurück! Schön, dass du mitmachst. Es ist eine tolle Blogparade. :-)

      Löschen
  2. Das mit dem Muttertag hatte ich zum Muttertag auf meinem Blog geschrieben: Ich fordere hiermit ,dass es mehr als nur einen Muttertag im Jahr geben sollte! Führt ihn quartalsweise ein! Denn was wir Mamas machen, das dankt uns sonst keiner. Mir sollen es gar nicht meine Kinder danken - die tun das schon jeden Tag mit ihrem Lächeln und dem Kuscheln - aber die Gesellschaft... Seit ich selbst Mama bin, schätze ich auch viel mehr ,was meine Mama für meinen Bruder und mich getan hat. Es ist ja viel mehr als das, was man so sieht. Das fängt ja schon dabei an, dass man als Mama immer erst dem Kind auftut,dem Kind alles kleinschneidet und dann, wenn der Mann den ersten Teller schon leer hat, erst sich selbst auf tut. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch den ganzen Alltag...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooo, das kommt mir sehr bekannt vor. Zeit zum Essen habe ich auch kaum. Aber es ist nicht so schlimm. Ich finde es nur sehr Schade, dass die Gesellschaft unsere Leistung nicht wirklich schätzt...

      Liebe Grüße,
      Mihaela

      Löschen
  3. Hallo Maxie,
    ein wunderschöner, zum Nachdenken anregender Post! Ja, wir Mamas, wir sind eine ganzt besondere Spezies!
    Wir halten viel aus, stecken viel ein, geben viel....aber leider bekommen wir, ausser von der Familie ganz wenig zurück...aber dewegen können wir ja viel aushalten ;-)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! "Mutter zu sein" ist nicht so leicht, wie die meisten es sich vorstellen. Die Arbeit, die wir täglich leisten wird leider immer unterschätzt...

      Löschen