Mamis around the world: Interview Jeannette von Family Travel Planner

10:53


Meine Lieben,

heute besuchen wir die liebe Jeannette in dem kleinen Städchen Achern. Sie ist eine tolle Mami mit vielseitigen Interessen und spannenden Hobbys, die sogar Zeit findet, zu bloggen. Falls ihr gerne mit eurer Familie verreist, dann seid ihr bei ihrem Family Travel Planner Blog genau richtig.



Über die Mami:



- Wie würdest du dich in drei Sätzen beschreiben?

Meine vielseitigen Interessen und die dadurch entstandenen Hobbys wie Sprachen lernen, Reisen, Nähen und Design von Kleidung & Accessoires zeichnen mich aus.  Ich bin unternehmungslustig und kann nicht lange stillsitzen. Der Austausch mit Freundinnen ist mir wichtig, ich bin eher der kommunikative Typ und lerne gerne neue Leute kennen.


- Welche ist deine größte Leidenschaft?  

Sich für eine zu entscheiden ist schwer. Meine größte Leidenschaft gilt seit Jahren der Erziehung meines kleinen Mädchens. Dennoch habe ich meine anderen Hobbys nicht vergessen und ich entwerfe und  nähe gerne Kleider, wenn abends etwas Zeit bleibt.  Mein Beruf als Marketing Managerin gehört auch zur mir und je nach Projekt, mache ich die meisten Aufgaben auch sehr gerne.

Meine momentan  größte Leidenschaft neben Muttersein und Arbeit, gilt meiner Webseite und das Bloggen über Reisen mit Kind - wofür ich oft (zu) viel Zeit verwende.




Über den Blog:


- Wie heißt dein Blog?



- Hat der Blog-Name eine besondere Bedeutung für dich?

Es ist kein super kreativer Phantasiename, wie es viele haben. Ich habe lange geschaut welche Webseitennamen noch frei sind und wollte sie ganz schlicht so nennen, wie das Thema ist um auch gleich erkennen zu lassen, worum es geht. (Vielleicht wäre ein kreativerer Name einprägsamer aber so war die Entscheidung damals.)

Mein „Online Name“ Miss Senibua hat allerdings eine große Bedeutung. Ich bekam während meiner Arbeit auf den Fiji Inseln, wie jeder von Außerhalb, einen fijianischen Namen und wählte Senibua, nach meiner Lieblingsblume auf der Insel- Franjipani Blüte. Die Zeit dort hat mir viel bedeutet – genauso der  Name.


- Was erwartet uns auf deinem Blog?

Es erwarten euch ganz viele Berichte (wobei ich noch ganz viele Inhalte nicht vom Kopf ins Web gebracht habe) über Reise mit Kindern und auch  kleinen Babys. Es geht bei mir nicht nur um Pauschalreisen oder Reisen in Europa, sondern auch um große individuell zusammengestellte Fernreisen, besondere Routen  und auch Städtereisen. Es gibt zahlreiche Tipps zum Fliegen mit Baby oder Kleinkind und auch zu anderen praktischen Aspekten des Reisens. Da ich leidenschaftlich fotografiere (noch ein Hobby von mir ) gibt es auch eine Fotogalerie „Pictures for Daydreaming“ und  in den Berichten auch zahlreiche inspirierende Fotos. Die Infos zu den Ländern sind übersichtlich geordnet (unter „Travel Tips- Inspirations Worldwide“) - so kann man nicht nur im Blog Infos finden sondern auch genau nach dem gewünschten Kontinent- Land  suchen, in das man reisen möchte. Ich wollte gerne nicht nur einen Blog, sondern auch eine gut strukturierte Plattform für Eltern mit Reisewunsch kreieren. Natürlich gibt es noch nicht zur jeder Region Berichte aber es wird nach und nach gefüllt. Gerne lasse ich auch Gastautoren zu Wort kommen, also wenn jemand einen guten Tipp hat oder sogar einen Bericht über eine Reise mit Kids- kann mich gerne anschreiben.




Über die Stadt:


- In welcher Stadt lebst du und seit wann?

Ich muss dazu sagen, dass ich bereits 20 mal umgezogen bin also die momentane Stadt nur ein Ausschnitt aus meinem Leben  ist. Seit 6 Jahren wohne ich in der Kleinstadt Achern zwischen Baden- Baden  und Offenburg am Rande des Schwarzwaldes. Ich arbeite allerdings in Karlsruhe und bin daher dort auch  viel unterwegs.


- Hast du bestimmte Lieblingsplätze in deinem Wohnort, die du uns gerne verraten würdest, wie zum Beispiel dein Lieblingskindercafe, Lieblingsgeschäft oder einen tollen Spielplatz...

Mein Städtchen  ist nicht Berlin aber es ist auch kein Dorf. Es gibt viele tolle saubere Spielplätze hier, leider sind die meisten oft sehr leer- der Vor und Nachteil einer Kleinstadt, wo viele Gärten haben und eher dort spielen. Am tollsten finde ich den in der Illenau Spielplatz - direkt am Wald – da gibt’s sehr viele Spielgeräte aus Holz und drumherum kann man super Fahrradfahren oder im Herbst Kastanien sammeln, weil es autofrei ist. Der Abenteuerspielplatzt mit zwei Spielplätzen in einem großen Stadtpark - sehr schön zum Picknicken-ist der bekannteste und praktisch gelegen, in der Nähe von der Innenstadt.

So etwas wie einen Kindercafe gibt es hier leider nicht, aber es gibt nette Bäckereien und Cafes, wie z.B. die Peters Backstube (Teppich zum Krabbeln) und das Cafe Wisler (schöner Außenbereich), wo man gut mit Kindern hingehen kann. Was ich hier total toll finde, dass es in so gut wie jedem Modegeschäft eine Kinderecke und Toilette gibt! Das habe ich in Großstädten nicht so erlebt! Daher sind meine Lieblingsgeschäfte auch die, die eine schöne Kinderecke haben, die man von der Umkleidekabine sieht- sehr hilfreich!  Es gibt auch zwei sehr große Schuhgeschäfte mit Rutsche, Zug usw. drin. Meine Tochter nennt es immer „Rutschengeschäft“. Ein toller Tipp ist der kleine Buchladen am Rathausplatz- viele schöne Kinderbücher und eine süße Kinderecke mit Holzkrokodil. Statt Cafe ist hier das Eiscafe der Renner von April bis September- Eiscafe Gelato. Solch ein leckeres Eis habe ich nur in Italien sonst gegessen- alles aus frischen Früchten gemacht und immer neue Sorten kreiert.

Super schön an trüben Herbstwochenenden ist  das Gartengeschäft Decker – dort gibt es neben ganz vielen Garten und Hauspflanzen auch einen kleinen Zoo mit heimischen Tieren, einen Spielplatz und auch die Möglichkeit zum Ponyreiten! Ein toller Spaß, den man auch gut zur Zweit machen kann, wenn andere keine Zeit haben oder der Papa am Wochenende arbeitet.

Ausflüge kann man wunderbar in der, nur 15 Minuten weit gelegenen Schwarzwald machen.



So, jetzt ist mir doch noch einiges mehr Eingefallen zur meiner Stadt als ich dachte… Ich, hoffe ich konnte euch auch etwas Einblick geben in den Blog. Dort schreibe ich ja nie über meinen Wohnort,  da es ja ums Reisen geht aber Bilder aus dem Alltag gibt’s dennoch  bei Instagram.



Viel Spaß auf meinem  Blog und lasst euch gerne inspirieren für die nächste Reise!



1 Kommentar:

  1. Super Artikel! Ich überlege auch einen Blog zu starten mit Artikel zu Reisen. Ich habe paar mal im Jahr gewisse Pauschalreisen, die ich gern erläutern würde. Grundsätzlich buchen wir last minute Pauschalreisen, damit haben wir gute Erfahrungen gemacht! Lg

    AntwortenLöschen