Schnuller abgewöhnen: Meine Tipps und Tricks

08:55


Liebe Mamis,

ich schreibe heute über ein Thema, dass jede Mutter früher oder später beschäftigt. Denkt bitte nicht, dass mein kleiner Piccolino schon schnullerfrei ist! Ooo nein! Ich habe das Gefühl, dass das bei ihm noch lange dauern wird! Von Geburt an hatte er ein extremes Saugbedürfnis und ich würde ihn sogar als schnullersüchtig bezeichnen. Seitdem ich ihn abgestillt habe, kann er ohne seine Schnuller nicht einschlafen. Ja genau! Plural! Es müssen mindestens drei im Bett anwesend sein...

Ich verrate euch aber heute, welche Tricks ich bei meiner Tochter angewendet habe und wie wir ihr den Schnuller abgewöhnt haben. Es ging bei Piccolina sowieso alles schnell und schmerzlos. Sie war mit zwei Jahren windel- und schnullerfrei! Echt ein Traum! Also hier sind meine Schnuller-Tipps:



Sobald der Saugreflex bei den Kleinen (mit acht Monaten) durch den Kaureflex ersetzt wird, kann man versuchen, die Schnullerzeit zu begrenzen. Das heißt: Der Schnuller gehört nur ins Bett oder kommt beim Beruhigen zum Einsatz. Ich habe Piccolina tagsüber immer mit Möhren-Stückchen abgelenkt. Es hat gut geklappt und sie hat den Schnuller kaum gesucht. Wichtig ist natürlich, dass das Kind den Schnuller aus eigenem Entschluss abgibt.

Man kann den Kindern am besten auf eine spielerische Art und Weise etwas beibringen. Daher habe ich oft mit meiner Tochter das Schnuller-Versteck-Spiel gespielt. Ihre Schnuller waren sehr verspielt und haben sich jeden Tag vor uns versteckt. Wir haben sie in der ganzen Wohnung gesucht, aber leider nicht alle gefunden. Sie wurden immer weniger, bis nur einer übrig blieb. ;D



Jetzt kommt mein Zauber-Trick! Da meine Tochter am Ende nur einen Schnuller hatte und ihn auf gar keinen Fall freiwillig weggeben wollte, musste ich also tricksen. Ich habe seine Spitze abgeschnitten! Sie hat ihn komisch angeguckt und mehrmals in den Mund genommen. Das Saugen hat aber nicht so richtig funktioniert. Natürlich hat sie gemeckert und zwar wie... Piccolina hat weiter mit ihrem abgeschnittenen Schnuller geschlafen, aber sie hat ihn nur in der Hand gehalten! Damit war ich mehr als zufrieden!

Falls bei meinem Sohn die ganze Schnuller-Abgewöhnungsphase nicht so glatt läuft, wie bei Piccolina, dann werde ich meinen letzten Joker auspacken. Ich habe längst gemerkt, dass Piccolino mehr auf seiner Schwester hört, als auf mich. Also ich kann mir gut vorstellen, dass ein Gespräch unter Geschwistern auch sehr wirksam sein kann....



Kommentare:

  1. Hallo Beauty Mami,
    danke für die Tipps im Artikel.

    Ich wollte noch anfügen, dass es auch Bücher zu dem Thema gibt.
    Ich kann da "Klaus Schnullermaus" empfehlen. Mit Hilfe der Geschichte aus dem Buch kann man das Verschwinden der Schnuller erklären, denn es war die Schnullermaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Ich kannte das Buch nicht. Ich werde es mir merken. :)

      Liebe Grüße,
      Mihaela

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen