Mamis around the world: Interview mit Nina von Mausekinder

11:05


Meine Lieben,

es geht einfach nicht anders... Heute habe ich wieder Hamburg Städtetipps für euch! In dieser wunderschönen Hafenstadt leben so viele tollen Mama-Bloggerinnen, die ich euch unbedingt vorstellen möchte. Die liebe Nina von dem Blog Mausekinder habe ich bereits live kennengelernt und ich kann euch versichern, dass sie auch im realen Leben sehr lustig und sympathisch ist.

Über die Mami:


- Wie würdest du dich in drei Sätzen beschreiben?

Ich bin furchtbar neugierig und lerne deshalb gerne Neues kennen. Ich liebe meine Familie, brauche aber auch viel Zeit nur für mich. Ich kann sehr diszipliniert sein (z.B. bei der Arbeit), aber ich liebe es, nachmittags mit dem Mausejungen Quatsch zu machen und mich wieder wie ein großes Kind zu fühlen.

- Welche ist deine größte Leidenschaft?

Neben meinem Blog und meiner Familie gehört Yoga seit einigen Jahren zu meinen großen Leidenschaften. Mich entspannt einfach nichts mehr, als eine Stunde auf der Matte.
Übrigens hat mir Yoga auch während der Geburt richtig gut geholfen. Ich kann also jeder Schwangeren empfehlen, zum Pränatalyoga-Kurs zu gehen.


Über den Blog:

- Wie heißt dein Blog?

Mein Blog heißt Mausekinder.



- Hat der Blog-Name eine besondere Bedeutung für dich?

Mein kleiner Junge heißt Mats und schon kurz nach seiner Geburt hat sich der Spitzname „Mausemats“ eingeschlichen. Da ich in meinem Blog aber für alle Mütter schreibe, musste ich den Namen natürlich etwas verallgemeinern. Dabei kam dann „Mausekinder“ raus.


- Was erwartet uns auf deinem Blog?

Auf meinem Blog dreht sich alles um Familie, Mode, Lifestyle und Kultur. Natürlich geht es oft um die lieben Kleinen, aber genauso oft um Themen für die Mamis, weil ich der Meinung bin, dass man auch mit Kind immer mal wieder etwas für sich selbst tun sollte.



Über die Stadt:


- In welcher Stadt lebst du und seit wann?

Seit 2010 lebe ich in Hamburg. Na gut, ich lebe fast dort, eigentlich „nur“ in einem kleinen Vorort im Speckgürtel. Aber im Herzen bin ich Hamburger und verbringe auch mehr Zeit in der großen Stadt als bei uns auf dem Land.


- Hast du bestimmte Lieblingsplätze in deinem Wohnort, die du uns gerne verraten würdest, wie zum Beispiel dein Lieblingskindercafe, Lieblingsgeschäft oder einen tollen Spielplatz...

Mein allerliebstes Café ist das Kindercafé in Ottensen. Dort sind wir mindestens einmal die Woche anzutreffen. Die Besitzerin Katrin ist unglaublich herzlich und begrüßt tatsächlich alle Kinder spätestens beim zweiten Besuch mit Namen.

Außerdem kann man in Ottensen ganz toll shoppen gehen. Für die lieben Kleinen kann ich z.B. das Vergissmeinnicht in der Ottenser Hauptstraße empfehlen. Hier gibt’s tolle Kindermode (z.B. die niedlichen Schuhe von Collegien) und hübsche Spielsachen.

Der tollste Spielplatz ist in der Hafencity. Passend zur Location erwartet die Kinder hier ein Piratenschiff, ein riesengroßes Plantsch- und Matschbecken (Gummistiefel oder im Sommer Badeklamotten nicht vergessen!) und genug Platz zum im Sand spielen, toben und klettern.



Und weil die Mamis natürlich nicht leer ausgehen sollen, gibt’s noch einen Tipp: Richtig schöne und ausgefallene Klamotten und Einrichtungsartikel gibt es bei Die Pampi in Eimsbüttel und bei Frau Hansen (auch in Eimsbüttel).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen