Mamis around the world: Interview mit Annelu von Grosseköpfe

09:19


Meine Lieben,

da wir letzte Woche die liebe Nina von dem Blog FrauMutter in Berlin besucht haben, nutze ich die Gelegenheit und stelle euch heute noch eine sympathische Berlinerin vor: Annelu! Ich habe sie ganz kurz auf dem Netflix Event in Hamburg persönlich kennengelernt. Ihr strahlendes Lächeln und ihre freundliche nette Art sind mir in Erinnerung geblieben. Wer sie genau ist und worüber sie bloggt, erfahrt ihr in diesem schönen Interview...


Über die Mami:


- Wie würdest du dich in drei Sätzen beschreiben?

Hallo, ich bin Annelu. Ich bin bibliophil und eine Kulturtussi. Ich schreibe manchmal traurige und manchmal lustige Geschichten ins Internet.

- Welche ist deine größte Leidenschaft?

Ich liebe Menschen und ihre Geschichten. Ich höre echt gern zu, man lernt sooooviel und ich glaube dazulernen ist meine Leidenschaft.

PS: Ich liebe Schmuck, aber das ist eher eine Sucht als eine Leidenschaft.


Über den Blog:


- Wie heißt dein Blog?




- Hat der Blog-Name eine besondere Bedeutung für dich?

Den Blognamen hat sich Konstantin ausgedacht. Er hat nen ziemlich großen Kopf und nen Dickkopf haben wir Alle.

- Was erwartet uns auf deinem Blog?

Konstantin und ich schreiben zusammen über das Leben mit unseren Kindern K1 ist 7 Jahre alt, K2 ist 4 Jahre alt. Seine Schwerpunkte liegen dabei eher auf Bebachtungen, Berlin, Veränderung, Kunst und Familie.
Ich schreibe viel über Familie und das Leben mit Kindern. Besonders die Themen Vereinbarkeit Beruf und Familie und lustige Anekdoten sind meine Themen.
Neben den Kategorien Wochen-Thema und Wochen-Buch haben wir auch das Wochen-Bild in der wir Kunstwerke von Kindern vorstellen.



Über die Stadt:


- In welcher Stadt lebst du und seit wann?

Ich bin geborene Berlinerin und lebe auch weiterhin hier. Einzig den Bezirk habe ich gewechselt (nach viel Protesten).

- Hast du bestimmte Lieblingsplätze in deinem Wohnort, die du uns gerne verraten würdest, wie zum Beispiel dein Lieblingskindercafe, Lieblingsgeschäft oder einen tollen Spielplatz...

Ich habe wirklich solche Lieblingsorte. Es ist z.Bsp die Allee in der Straße in der man im Sommer sitzen kann. Es ist das RAW Gelände seinem tollen Foodmarket und Flohmark am Sonntag. Spielplätze mag man ja nur bedingt. Schön finde ich aber den in der Jungstraße im Fhain, er ist schattig und nie überlaufen (uppss jetzt vielleicht doch?) außerdem gibt es da sehr guten Kaffee.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen