IPL Haarentfernungssystem im Test (Teil 1)

08:09


Hallo ihr Lieben,

Haare regelmäßig entfernen, Beine rasieren oder epilieren... Ja, wir Frauen haben es nicht leicht. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen und effektiven Haarentfernungs-Methoden und glaube, dass ich die perfekte Lösung für mich entdeckt habe: das IPL Haarentfernungssystem! Ich werde euch in dem heutigen Post zeigen, welches Gerät ich momentan teste und wie das Ganze funktioniert.

IPL Haarentfernungssystem

Dauerhaft seidenglatte Haut? Ist das möglich oder nur ein Traum? Ich wollte es unbedingt wissen. Man hat natürlich die Möglichkeit, das IPL Haarentfernungssystem in einem Kosmetikstudio zu testen. Da die Preise dort sehr kostspielig sind, habe ich mich erstmal für die Home-Variante entschieden. Es gibt mittlerweile zahlreiche Hersteller, die sehr gute IPL Haarentfernungs-Geräte anbieten, die man ganz bequem zu Hause verwenden kann. Das Gerät, das ich euch zeige ist: das Lumea Precision Plus IPL Haarentfernungssystem von Philips!



Philips Lumea Precision Plus IPL Haarentfernungssystem

Das Philips Lumea IPL, das es bereits seit Jahren auf dem Markt gibt, ist bestimmt das bekannteste IPL Haarentfernungssystem für den privaten Gebrauch. Philips bietet viele verschiedene Lumea-Modelle an. Das Modell, das ich unter die Lupe nehmen darf ist: SC2008

Wie funktioniert das Philips Lumea?

"Philips Lumea behandelt die Haarwurzeln mit sanften Lichtimpulsen, wodurch das Haar ausfällt und Nachwachsen verhindert wird. Eine regelmäßige Wiederholung hält Ihre Haut lang anhaltend glatt. Philips Lumea kann bei (von Natur aus) dunkelblonden, braunen und schwarzen Haaren verwendet werden. WICHTIG: Philips Lumea ist, wie auch alle anderen lichtbasierten Behandlungen, bei roten, hellblonden oder weißen/grauen Haaren NICHT effektiv. Philips Lumea ist NICHT geeignet für sehr dunkle Haut."



Meine Erfahrung

Da man ein endgültiges Ergebnis erst nach Monaten sehen kann, traue ich mich im Moment noch nicht, etwas zu sagen. Ich habe nur zwei Behandlungen hinter mir, daher warte ich lieber ab. Man soll das Gerät im Abstand von zwei Wochen verwenden und nicht öfters. Ich habe damit meine Beine behandelt und merke jetzt schon, dass das Haar dort etwas langsamer nachwächst. ;)

Damit ihr euch ein besseres Bild von dem Philips Lumea machen könnt, habe ich für euch ein Paar Punkte aufgelistet, die mir aufgefallen sind:


+ Maximale Freiheit, minimaler Aufwand
+ Kabelloser Komfort
+ Fünf unterschiedliche Intensitätsstufen
+ Aufsatz speziell zur Behandlung der Bikinizone
+ Schmerzfrei

- Sehr starker Blitz bei jeder Anwendung


Insgesamt finde ich die Anwendung sehr leicht und bequem. Da Philips Lumea kabellos ist, kann man es überall unkompliziert verwenden. Das Ganze dauert etwas länger, als ich gedacht habe, aber ich habe mich schon daran gewöhnt. Und alle, die Angst vor großen Schmerzen haben, kann ich definitiv beruhigen! Es tut nicht weh! Klar, man spürt jeden Lichtimpuls, aber es ist harmlos im Vergleich zum Epilieren. Das einzige Manko für mich ist der starke Blitz bei der Anwendung. Man darf echt nicht hingucken. Deswegen schaue ich lieber immer fern dabei. ;D

Ich werde euch auf dem Laufenden halten und in einigen Monaten über die neuesten Ergebnissen berichten. Bald werde ich euch auch noch ein IPL Gerät zeigen, das ich an meinen anderen Körperteilen verwende. Ein Vergleich-Post kommt bestimmt.

Quelle: Philips



  *Produkttest - Das Produkt wurde mir dauerhaft zur Verfügung gestellt!







Kommentare:

  1. Ganz ehrlich - der Beitrag hilft überhaupt nicht weiter. Warum testest Du ihn nicht einfach mehrere Monate und schreibst dann über das Ergebnis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Antwort auf deine Frage findest du eigentlich in meinem Bericht. Wie ich oben bereits erwähnt habe, stelle ich heute das Produkt nur vor und erkläre, wie das IPL Haarentfernungssystem funktioniert. Falls Teil 1 für dich nicht hilfreich ist, kannst du gerne Teil 2 bald lesen. Es wäre einfach zu viel, die ganzen Infos in einem Blogpost zu packen.

      Löschen
  2. Bin sehr gespannt, wie das Ergebnis sein wird, wenn Du mit der Test-Phase fertig bist!

    Schleiche nämlich schon lange um dieses Gerät herum! ;oD

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr gespannt. Wobei ich jetzt schon merke, dass die Haare langsamer nachwachsen. ;)

      Löschen
  3. Hallo,
    du sprichst einen guten Punkt an: "Das Ganze dauert etwas länger, als ich gedacht habe". Der Philips Lumea ist zwar ein gutes Gerät, das wirst du bestimmt in deinem zweiten Teil so bestätigen können, aber er ist bestimmt nicht das beste Gerät auf dem Markt. Grund ist einfach der, dass die Blitze nicht so schnell generiert werden und das Behandlunsgfenster recht klein ist.
    Als Beispiel sei hier z.B. der BaByliss G940E erwähnt, der alle 1,7 Sekunden einen neuen Lichtblitz erzeugt, oder das Beurer 10000er Gerät das ein Behandlungsfenster von 7 cm² besitzt.
    Aber auf der anderen Seite kannst du bei einem langsameren Gerät das Behandlungsfenster akurater auf der nächsten Stelle platzieren, sodass du später nicht überall noch ein Haar stehen hast. Alles hat seine Vor- und Nachteile ;-)
    Ich freu mich schon auf den zweiten Teil.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maryam, das stimmt. Die Blitze sind nicht so schnell und es dauert eine Weile, bis man fertig ist. Dennoch sehe ich jetzt schon positive Ergebnisse. Und nicht nur ich. :) Mein Mann testet auch mit. Dazu bald mehr...

      Ganz liebe Grüße,
      Mihaela

      Löschen
  4. Hey Mihaela,
    schöne Vorstellung des Precision Plus. Den durfte ich auch mal testen. :-) Ich finde deine Fotos sind richtig, richtig gut. Da werde ich sogar etwas neidisch.
    Aber etwas anderes: Ich verlose gerade einen Lumea Prestige. Möchtest du vielleicht mitmachen? Ist nur für Bloggerinnen: http://www.haarentfernungmitlicht.de/testbericht-philips-lumea-prestige/

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen