Meine Mode-Tricks

21:23


Wie wir alle gut wissen, ist keiner perfekt und jeder hat seine Problemzonen. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir Frauen uns einfach viel zu viel Gedanken über unser Aussehen machen und uns ständig selber unter Druck setzen. Ja, die Medien und das Internet lassen auch nicht locker. Man wird täglich mit perfekten Gesichtern und Bodys konfrontiert, die aber weit von der Realität entfernt sind. Ich beschäftige mich momentan intensiv mit dem Thema und habe entschlossen, neue Wege zu wagen! Mehr über mein Wohlbefinden und dem neuen Kapitel in meinem Leben werde ich euch bald verraten...

Heute dreht sich alles um Tricks, genauer gesagt um meine Mode-Tricks!!!

Elegante Blusen

Diejenigen von euch, die mir schon länger folgen, wissen, dass ich elegante Blusen über alles liebe! Nicht ohne Grund! Sie kaschieren unvorteilhafte Körperstellen, sind unglaublich bequem und feminin. Besonders nach einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit sind sie die perfekte Auswahl. Falls der Schnitt es erlaubt, kaufe ich meistens eine Nummer größer, damit die Bluse locker und lässig sitzt.
Schulterfrei

Ein tiefer Ausschnitt war gestern! Heute sind die Schultern in! Eine Frau kann verführerisch und weiblich wirken, auch ohne viel Haut zu zeigen. Wie ich so gerne sage: "Seid kein offenes Buch für die Männer, sondern ein Rätsel!" ;)

Die schulterfreien Oberteile zum Beispiel sind nach wie vor sehr angesagt! Und das finde ich toll!



Lange Stickjacken und Ponchos

Meine neue Liebe: lange Strickjacken und Ponchos! Spielt mit den Längen! Das macht euer Outfit interessanter und richtig einzigartig. Wenn ich ein langes Oberteil anhabe, wähle ich eine kurze Jacke oder ein Sakko. Und umgekehrt: Kurze Shirts und Blusen kombiniere ich am liebsten mit XL-Strickjacken oder verspielten lockeren Ponchos.


Vom Kleid zur Tunika

Habt ihr viele Kleider zu Hause, die mit den Jahren zu kurz geworden sind? Ich schon! Nein, ich bin (leider) nicht plötzlich gewachsen! Ich bin einfach erwachsen geworden. Mein Kleidungsstil ändert sich mit der Zeit. Dennoch möchte ich auf Lieblingsstücke nicht verzichten. Ich style sie anders und setze sie anders in Szene. Kurze Kleider werden schnell zu Tunikas, enge Strickjacken müssen nicht mehr zugeknöpft, sondern offen mit lockeren Oberteilen getragen werden... Werdet selber kreativ und schmeißt eure zu klein gewordenen Lieblingsstücke nicht vorzeitig weg!




Helle Farben

Die hellen Töne sorgen immer für gute Laune! Besonders wenn ich erschöpft und müde bin, greife ich zu Weiß und Beige! Solche Farben wirken frisch und bringen selbst gestresste Mamis zum Strahlen! Schöne Frühling/Sommer-Looks und noch mehr Mode-Ideen findet ihr auch in dem Onlineshop www.liberty-woman.de*. Ich habe mich dort gerne inspirieren lassen.






*Sponsored Link

Bild-Quelle: liberty woman




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen