Where Pass London Tour Guide Challenge

21:50


Ihr Lieben, alle die mir auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen, haben es bereits mitbekommen! Wir haben ein aufregendes Wochenende hinter uns! Zusammen mit meiner Familie durfte ich den Where Pass London testen und die britische Hauptstadt entdecken. Es war einfach toll! Die Stadt muss man echt gesehen haben! Wie wir unsere Reise vorbereitet haben und wie die Where Pass London Karte funktioniert, werde ich euch in dem heutigen Blogpost verraten.


London - leicht gemacht!

Andere Stadt, andere Währung, andere Verkehrsregeln... Ja, London ist anders! Modern, unglaublich interessant und spannend! Where Pass London hat sich deswegen zum Ziel gemacht, das Entdecken der Stadt so leicht wie möglich zu gestalten. Wie? Das zeige ich euch! Noch mehr Infos und ein sehr hilfreiches Video findet ihr auch auf deren Webseite.

Welche Attraktionen möchten wir in London besuchen? Wie und wo sollen wir die Tickets bestellen? Womit sollen wir am besten in London fahren? Wo sollen wir das Geld wechseln? Ja, wir hatten vor unserem London-Trip viele Fragen. Und wie wir jetzt gemerkt haben, gibt es dafür eine simple Antwort - Where Pass London.


Man kann auf der Webseite ein Konto erstellen, die besten Attraktionen in London durchsuchen und die Where-Pass-Gutscheine für die gewünschten Attraktionen buchen. Dort findet man auch zahlreiche Angebote und Rabatt-Aktionen (für Restaurants, Transportsystem, Einkaufszentren), die man nicht verpassen sollte. Man kann die gesamte Reise bequem vom Zuhause aus auf der Webseite http://bit.ly/WherePass (mit Hilfe der City Mapper App) planen und damit Zeit zwischen den Attraktionen sparen. Aber das ist nicht alles!

Die Where Pass London Karte, die man nach dem Eröffnen des Kontos erhält, ist sozusagen der Schlüssel für die Stadt! Das ist eine Karte, die eure Fahrten, Attraktionen und Urlaubsgeld vereint! Man kann damit überall und alles bezahlen! Es ist super angenehm und vor allem stressfrei! Ihr braucht kein Geld zu wechseln und Bankautomaten zu suchen! Wir haben übrigens kaum Bargeld gebraucht! Diese Lösung ist einfach perfekt für Reisende aus dem Ausland!



Nachdem ihr eure Attraktionen und eure Route ausgewählt habt, teilt Where Pass London euch mit, wie man jede Attraktion durch die Benutzung von U-Bahnen, Bussen und Zügen erreichen kann, wie lange es dauern und wie viel jeder Ausflug kosten wird. Praktisch oder? Das Urlaubsgeld, das man für die London Reise eingeplant hat, kann man auf die Where-Pass-Visa-Debitkarte hinzufügen und das war's! So hat man die Sicherheit, dass man nicht mehr Geld ausgibt, als man es geplant hat.


Die Where Pass London Karte

London hat mich definitiv überrascht! Positiv überrascht! Die Engländer sind nicht nur sehr nett, hilfsbereit und freundlich, sondern auch extrem organisiert. Es gibt für jedes Problem eine Lösung und man findet überall Info-Points, wo man rund um die Uhr betreut und unterstützt wird! Man kann auch an vielen Stellen kontaktlos zahlen. Ja, genau! Man kann nur mit der Where Pass London Karte ohne Bargeld und ohne Pin-Codes die Stadt entdecken! Kontaktlose Zahlung wird auch überall im Netz von Transport for London (TfL) akzeptiert.  Aus diesem Grund war die Where Pass London Karte während unseres Aufenthalts in London unser Hauptzahlungssystem. Mehr haben wir nicht benötigt. Und das Gute ist, dass man jederzeit (auch telefonisch) den Kontostand überprüfen und unter Kontrolle halten kann.


Noch ein weiterer organisatorischer Tipp von mir: den Airport Koffer Service! Das ist echt genial! Unsere Koffer wurden direkt vom Hotel zum Flughafen gebracht, wo sie auf uns am genauen Gate warteten. So konnten wir den letzten Tag, ganz normal auschecken und die Zeit unbeschwert ohne Gepäck geniessen!


Unsere London-Reise

Ok, genug Theorie! Wie hat das Ganze in der Praxis funktioniert? Seid ihr neugierig? In meiner zweiten London-Post werde ich euch unsere Erfahrungen verraten und die Attraktionen zeigen, die wir besucht haben. Bis dahin, schaut euch auf der Where Pass London Webseite um. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne bei mir melden. :)

Unter dem Hashtag #WherePassLondon könnt ihr übrigens tolle Bilder unserer Reise (und von anderen London-Begeisterten) sowohl auf Instagram als auch auf Facebook entdecken.



Sponsored Post

*In Kooperation mir Where Pass London




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen