Ran an die Pedale!

10:52



Habt ihr es schon mitbekommen? Die Tour de France fuhr am Wchenende bei uns vorbei! Alle, die in Düsseldorf und Umgebung wohnen, haben die ganze Euphorie (und zahlreiche Absperrungen) erlebt. Die Stadt, die Schulen, überall wurde dementsprechend dekoriert und umgestaltet. Es gab nur ein Thema: Radsport! Und wir waren mittendrin! Wieso, weshalb, warum… Das erzähle ich euch heute.


Grand Départ der Tour de France 2017 hautnah

Da meine Tochter (bzw. ihr Chor) während der Tour de France einen Auftritt hatte, hat unsere Familie seit Wochen mitgefiebert und sich auf dieses einzigartige Ereignis gefreut! Nicht nur weil wir sehr stolz auf unsere kleine singende Maus sind, sondern weil wir auch begeisterte Radfahrer sind. (ok, nicht profi- aber hobbymäßig)

Die Möglichkeit, Profi-Radfahrer und Radfahrer-Begeisterte live zu erleben, konnten wir uns nicht entgehen lassen. Die Bilder sprechen eigentlich für sich!



WOOM BIKES: Super leicht! Hochwertig und durchdacht!

An dem Tag gab es einen kleinen Star, der uns allen die Show stahl. Mein Sohn durfte sein neues Fahrrad ausführen und mit Papa üben. Da er aber so süß mit seinem stylischen Fahrrad und super coolen Helm aussah, wurde er ständig angesprochen, sodass er kaum Zeit zum Üben hatte… :D


 Das leichteste Kinderrad der Welt

Jetzt aber zurück zu dem Thema „Fahrrad“. Da wir von den woom bikes positiv überrascht und begeistert sind, möchte ich euch die Fahrräder kurz vorstellen und erzählen, wieso wir uns für ein woom bike entschieden haben.

Ganz einfach! Sie sind extrem leicht, hochwertig (nicht nur die Fahrräder sondern auch die Helme!!!) und individuell für Kinder angefertigt! Die Gründer der Firma - Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld - die selber auch Kinder haben, haben jahrelang geforscht, bis sie das perfekte Kinderrad entwickelt haben!




Die woom bikes sind in sechs verschiedenen Ausführungen für Kleine ab eineinhalb Jahren bis zu jungen Großen mit 14 Jahren erhältlich! Schaut euch selber auf deren Webseite um. Vielleicht seid ihr bzw. eure Kinder auch begeisterte Radfahrer!
Bild: woom bikes

Mein Tipp:

Falls ihr 4 jährige Radfahrer zu Hause habt, dann kann ich euch das woom 3 AUTOMATIX ans Herz liegen. Mein Sohn liebt es!!!

Der kleine Flitzer wechselt während des Fahrens automatisch und geschwindigkeitsabhängig die (zwei) Gänge. Somit können die Kinder ohne mit Schalthebeln überfordert zu sein, ungestört Fahrrad fahren und die neuen Erlebnisse genießen.






PR-Sample
(Das Produkt wurde mir freundlicherweise dauerhaft zur Verfügung gestellt.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen