Mamis around the world: Interview mit Wiebke von Verflixter Altag

08:14


Meine Lieben,

unsere Reise geht heute nach Chemnitz, wo wir eine ganz nette Mama und Bloggerin treffen. Wiebke wird uns einige interessante Details über sich, über ihren Blog "Verflixter Alltag" und ihre Stadt erzählen. Viel Spaß beim Lesen... :-)




Über die Mami: 


- Wie würdest du dich mit drei Sätzen beschreiben?
 
Nur drei Sätze? Wie viel Kommas darf ich machen? ;-)

Ich bin 1981er Jahrgang, habe einen Mann und ein Kind (*Juni 2012). Manche beschreiben mich als zurückhaltend und ruhig, andere als besserwisserisch und Dritte wiederum als herzlich und verständnisvoll, also irgendwas dazwischen. Außerdem gehe ich ungern unvorbereitet irgendwo hin, Planen und Pünktlichkeit sind quasi mein zweiter Vorname. Blöd nur, dass es mein Kind nicht sonderlich juckt.

- Welche ist deine größte Leidenschaft?

Meine größte Leidenschaft? Das ist einfach: mein Kind. In keinem Thema gehe ich so auf und identifiziere mich so stark, wie mit ihr. Ich denke rund um die Uhr an sie und möchte mein Glück in die ganze Welt hinausschreien. Das bringt mich zu zwei weiteren Leidenschaften: das Fotografieren und das Bloggen. Fotografiert habe ich schon vor dem Kind, aber die Motivauswahl hat sich deutlich eingeschränkt, seit sie da ist. Und zum Bloggen bin ich überhaupt erst durch sie gekommen. Weitere Leidenschaften sind noch das Volleyballspielen und das Singen (im Chor). Ich mache zwar nichts hochprofessionell, aber mit viel Herzblut.




Über den Blog:


- Wie heißt dein Blog?

VerflixterAlltag 

- Hat der Blog-Name eine besondere Bedeutung für dich?

Die Wahl des Blog-Namens „Verflixter Alltag“ war eine recht spontane Angelegenheit und ohne große Hintergedanken. Ich fand es ganz witzig, weil ich thematisch nicht zu stark gebunden bin und viel Potenzial zum Ausleben habe. Gleichzeitig signalisiert er, dass in meinem Leben eben nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist. Heute hat der Name natürlich dahingehend eine Bedeutung, weil ich mit ihm eine ganze Bloggergemeinschaft verbinde, die sich darum gebildet hat. Viele Erfahrungen, Bekanntschaften, neue Möglichkeiten und natürlich ein Ventil für meine Alltagserlebnisse mit Kind sind inzwischen eng mit dem Namen verknüpft.

- Was erwartet uns auf deinem Blog?

Im Prinzip erwartet Euch ein bunter Blumenstrauß an Beiträgen: mal ernst, mal lustig, mal nachdenklich, mal anregend, mal intim, mal informativ. Ich beschreibe meine Erfahrungen als Mutter, die Entwicklung meines Kindes mit all den Fettnäpfchen … ähh Cremetuben, die da so auf dem Weg liegen. Ab und an (doch eher selten) gibt es bei mir auch Rezepte und DIY. Das sind dann aber eher Anleitungen, wie man es NICHT macht. Wer also einen Koch- und Bastelblog sucht, der ist bei mir falsch aufgehoben.


Über die Stadt:


- In welcher Stadt lebst du und seit wann?

Ich lebe seit sechs Jahren in Chemnitz, einer Stadt in Sachsen mit knapp 250.00 Einwohnern. Mich hat es beruflich hierher verschlagen, und irgendwie bin ich hängen geblieben. 

- Hast du bestimmte Lieblingsplätze in deinem Wohnort, die du uns gerne verraten würdest, wie zum Beispiel dein Lieblingskindercafe, Lieblingsgeschäft oder einen tollen Spielplatz...

Eine Oma von unserer Kleinen kommentierte einmal sehr treffend: „Sei mir nicht böse, aber einen Schönheitspreis gewinnt diese Stadt nicht“. Und das muss man sich vor Augen halten, wenn man Chemnitz besucht. Das war auch der Grund, warum ich seit dem Herzug nicht wirklich mit der Stadt warm geworden bin. Mit Kind fühle ich mich langsam in der Stadt wohler und lerne auch die schönen Ecken zu schätzen. 

Der allerallerallerliebste Ort ist der Spielplatz gleich gegenüber unserer Wohnung. Nur einmal über die Straße, und wir sind da. Unsere Kleine liebt ihn und fühlt sich inzwischen als Herrin dort, instruiert andere Kinder, wie sie zu rutschten oder zu hüpfen haben. Sehr schön finde ich das in den Boden gelassene Trampolin. Schade ist nur, dass es keine Schaukel- oder Wippmöglichkeiten gibt. 


Außerdem ist das KindercafeKrümel zu empfehlen. Es existiert noch nicht lange, hat aber sehr humane Preise, freundliche Betreiber und schöne Spielmöglichkeiten. Es gibt ein weiteres Kindercafe namens Milchbart, das von der Einrichtung her sehr schön ist, aber zu Stoßzeiten wird es dort unglaublich laut. Wir Muttis können uns dann nicht mehr vernünftig unterhalten.

Zum Einkaufen fahren wir gerne in die „Sachsenalle“, einem überdachten Einkaufszentrum. Inzwischen weiß unser Fratz ganz genau, wo die Spielzeuge stehen. Noch am Eingang rennt sie los zu den tollen Autos, Hubschraubern, Gabelstablern und Booten, die den Eltern das Kleingeld aus der Tasche locken sollen. Gleich daneben ist ein Zoogeschäft mit vielen großen Schildkröten, die als nächstes bewundert werden. Am Springbrunnen werden die umliegenden Blumen abgerupft und ins Wasser geschmissen. Kann ja nicht schaden, so ein kleiner Test wie lange es dauert, ehe so ein Springbrunnen verstopft. Schließlich flitzt sie zielsicher in die Drogerie zum Schaukelpferd. Und wenn dann zwei Stunden vergangen sind, können wir auch tatsächlich mal das machen, was wir eigentlich wollten: Lebensmittel einkaufen. Dieses Einkaufszentrum ist quasi zum zweiten Lieblingsspielplatz mutiert und eine tolle Schlechtwetteralternative. 


Bei schönem Wetter ist der botanischen Garten zu empfehlen. Wer jetzt bloß an langweiliges Grünzeug denkt, der irrt. In diesem botanischen Garten sindnämlich so einige Tiere zu entdecken: Pferde, Schweine, Waschbären, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Enten….  Und das Beste: der Eintritt ist frei. 

Sollte sich also doch jemand nach Chemnitz verirren, konnte ich hoffentlich wertvolle Tipps geben!



Kommentare:

  1. Liebe Mihaela. Es ist sehr schön geworden. Und vielen lieben Dank, dass Du mich auserwäht hast etwas über mich und meine Stadt zu erzählen :-) Lieben Gruß, Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Wiebke,

    ich freue mich sehr, dass du die Zeit gefunden hast, meine Fragen zu beantworten. Dein Interview ist wirklich sehr schön geworden! :-)

    Liebe Grüße,
    Mihaela

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview :) Ich verfolge Wiebke auch schon länger; eine sehr nette Bloggerin! (Willst du mich heiraten Wiebke :P hihi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janina,

      da gebe ich dir recht! Wiebke ist wirklich ganz bezaubernd. :))) Ich werde bald hier noch mehr nette Bloggerinnen vorstellen. ;) Vielleicht auch dich, wenn du Lust hast? Lg

      Löschen
    2. Oh Janina, jetzt bin ich schon dem Vater meines Kindes versprochen! Aber ich kann die Hochzeit noch abblasen :P

      Löschen
    3. So viel Liebe in der Luft... <3

      Löschen