Rom mit Kindern (Teil 1)

10:00


Ja, wir haben das Experiment gewagt! Ein Kurztrip nach Rom ist toll, aber mit Kindern wird das Ganze zu einem richtigen Abenteuer. Die ewige Stadt hat bereits vor Jahren mein Herz erobert! Ich kriege von den kleinen Gassen, von dem leckeren Essen und von der zauberhaften Atmosphäre einfach nich genug. Diesmal haben wir uns entschieden, auch unsere zwei Schätzchen mitzunehmen. Wie wir die Tage in Rom verbracht haben, werde ich euch heute verraten. Ein weiterer Bericht über "Rom mit Kindern" folgt auch nächste Woche.

 Braucht man in Rom überhaupt ein Auto??

Mein Mann und ich haben in Rom immer Vespas gemietet. Man ist damit super mobil, schnell unterwegs und das Wichtigste ist, dass man sie überall parken kann. Falls ihr keine Lust habt, alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu entdecken, dann würde ich euch eine Vespa unbedingt empfehlen! Mit Kindern sieht aber alles ganz anders aus. Daher haben wir ein Auto gemietet. Wieso? Braucht man in Rom überhaupt ein Auto?? Nein, definitiv nicht. Wie in jeder großen Stadt muss man auch in Rom, besonders im Zentrum, lange einen Parkplatz suchen. Wir wollten aber einen Tag ans Meer fahren und unseren Kindern den Urlaub so komfortabel wie möglich gestalten.




Die Unterkunft
Was unsere Unterkunft betrifft, hatten wir das riesen Glück, ein wirklich tolles Hotel in einer ruhigen Umgebung gebucht zu haben. Ihr kennt das bestimmt. Man schaut im Internet die schönen Hotel-Bilder an und vor Ort wird man bitter enttäuscht. Das Hotel A.Roma Lifestyle hat uns aber sehr angenehm überrascht! Die wunderschöne grüne Anlage ist neu (wurde vor einigen Monaten eröffnet) und kinderfreundlich. Selbst meine Tochter war davon so begeistert und wollte das Hotel kaum verlassen. Der eindeutige Vorteil des Hotels ist die Lage. Man ist in der Nähe des Zentrums (10 Minuten mit dem Auto vom Vatikan entfernt) und trotzdem weit weg von dem Touristen-Trubel. Es war einfach perfekt.






Was macht man mit Kindern in Rom? 
Jetzt kommen wir langsam zu der Frage: Was macht man mit Kindern in Rom? Wenn die Kinder noch so klein sind, wie meine (6 und 2 Jahre), dann braucht man sich nicht die Mühe machen und ihnen alle Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Das interessiert sie nicht! Nur Castel Sant’Angelo (die Engelsburg) hat es geschafft, meine Tochter einigermaßen zu beeindrucken. Aus diesem Grund hatten wir ein sehr lockeres Programm. Wir wollten einfach die Zeit in Rom genießen und uns (und unseren Kindern) nicht unnötig stressen. Den ersten Tag haben wir in den traumhaften Gärten der Villa Borghese verbracht. Das ist der bekannteste und vermutlich auch der schönste Stadtpark Roms. Der Ausblick von dort (oberhalb der Piazza del Popolo) ist atemberaubend. Man sieht die ganze Altstadt bis hin zum Petersdom. Im Norden des Parks befindet sich der Zoo Roms, der für Klein und Groß sehr interessant ist. Das Highlight für meine zwei Schätzchen war die viersitzige Fahrradkutsche mit Dach, die wir ausgeliehen haben. So konnten wir stundenlang bequem den ganzen Park abradeln und keiner wurde müde oder zickig.



Lecker Essen in Rom
Ich habe natürlich auch einige Restaurant-Geheimtipps für euch! Wenn ihr in Rom seid und gerne Süßes nascht, solltet ihr euch den besten Tiramisu der italienischen Hauptstadt nicht entgehen lassen. Mein absoluter Tipp lautet: die Bar Pompi!!! Wir waren dort mehrmals am Tag! ;D Die kleine Bar nennt sich nicht umsonst das "Königreich des Tiramisu"! Mein Favorit ist und bleibt der Erdbeer-Tiramisu! Es schmeckt soooo köstlich! Wenn ihr aber etwas Herzhaftes sucht, dann gönnt euch ein Essen in der Antica Enoteca. Das Restaurant liegt in einer der kleinen Gassen in der Nähe der Spanischen Treppe. Die Speisen sind sehr authentisch und extrem lecker.





P.S.: Mehr über die zuckersüßen Outfits meiner Kinder (entdeckt bei bello&elsa) werde ich euch am Freitag verraten. ;D

Kommentare:

  1. So ein schöner Beitrag!

    Wir sind gerade als Familie in Italien unterwegs und waren eine Woche am Strand, von dort besuchten wir mit dem Auto z.b die Stadt Pisa oder Lucca!

    Danach ging es mit dem Auto nach Florenz und Venedig!

    Wir haben zwei Wochen Zeit und nehmen es auch gemütlich, verbinden Kultur mit einem Kinderprogramm! Meiner ist ja auch schon etwas mehr als 9 Jahre alt!! 😉

    Jetzt sind wir unterwegs nach Mailand und dann wieder nach Hause!

    Danke für deine Tipps und die schönen Bilder!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooo, das hört sich so toll an! Genieß die Zeit! Ich freue mich auf deine Reise-Berichte!! <3

      Ganz liebe Grüße nach Italien,
      MIhaela

      Löschen
  2. Das hast Du so schön beschrieben :-) Ich bekomme Fernweh! In Rom sind wir leider bislang immer noch nicht gewesen. Die Stadt ruft uns aber immer noch ;-) Danke für die schönen Tipps - ich bekomme gerade Hunger auf Tiramisu :-D
    Sehr schöne Bilder!
    Liebe Grüße
    Elena von LANDGLÜCK - MAMI BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich habe immer Hunger auf Tiramisu ;D

      Löschen
  3. Super schöner Beitrag. Jetzt freue ich mich noch mehr auf Rom! :)

    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, ich wünsche euch viel Spaß in Rom! Die Stadt wird euch gefallen. Hoffentlich spielt das Wetter auch mit. :-)

      Liebe Grüße und bis bald,
      Mihaela

      Löschen
  4. Ach wie toll wir fahren auch mit den kids 2 und 5 nach Rom, auch nur kurze und werde hier alles mir nachauen super dnke für die tollen tipps

    AntwortenLöschen