Wir haben ein neues Familienmitglied!

23:52


#Anzeige    JA! Wir haben ein neues Familienmitglied! Er heißt Spidy, ist klein und fleißig, macht zu Hause sauber und kann die Kinder super unterhalten! Wer das ist? Das zeige ich euch in dem heutigen Post.


Meine rechte Hand - ein Saugroboter

Meine Lieben, mein Wunsch ging in Erfüllung! Wir haben einen Saugroboter! Ich habe lange überlegt, ob solch ein Produkt wirklich gut sauber machen kann und sein Geld wert ist. Nachdem meine Mutter mich mit ihrer Begeisterung angesteckt hat, wollte ich es auch wissen! Gesagt. Getan.


In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips durfte ich den SmartPro Compact Saugroboter auf Herz und Nieren testen. Die Weihnachtszeit war übrigens der perfekte Zeitpunkt dafür. Da die ganze Familie beisammen war und wir täglich Besuch hatten, hatte der Saugroboter, den wir Spidy (er läuft wie kleine Spinne) benannt haben, alle Hände voll zu tun.


Philips SmartPro Compact Saugroboter

Für diejenigen von euch, die sich noch nicht sicher sind und die Saugroboter nicht kennen, fassen ich gerne deren Vorteile zusammen, die mich überzeugt haben.

✔️ Der Saugroboter übernimmt für euch die Reinigung der Wohnung, kann programmiert werden und euer Leben wirklich erleichtern.

(Das kann ich nur bestätigen. Seitdem wir Spidy haben, sauge ich viel seltener mit dem normalen Staubsauger. Nur wenn die Kinder zum Beispiel etwas mit ihren Schuhen dreckig gemacht haben oder etwas schnell gesaugt werden muss. Sonst ist Spidy jeden Tag unterwegs und erledigt seine Aufgaben.)

✔️ Unser Saugroboter - SmartPro Compact ist ein kleines Multitalent. Dank seinen 4 Rädern (im Gegensatz zu herkömmlichen Robotern mit 2 Rädern) kann er Schwellen ganz einfach überqueren.


✔️ Alle Saugroboter sind generell klein und haben ein schlankes Design. SmartPro Compact ist nur 6 cm hoch und kann mühelos niedrige Bereiche erreichen, super unter den Möbeln saugen und Staub entfernen. (Das finde ich sehr praktisch. So braucht man sich nicht ständig zu bücken.)

✔️ Die Saugroboter reinigen selbständig! Sie haben verschiedene Reinigungsmethoden, die man einstellen und sogar 24 Stunden im Voraus planen kann.

✔️ Die neuen Saugroboter verfügen über Infrarotsensoren für die Erkennung und Vermeidung von Hindernissen wie Wände, Lampen oder Kabel. Sie machen gründlich sauber, ohne sich dabei an Gegenständen zu stoßen.
(Das finden übrigens Kinder sehr unterhaltsam, zumindest meine und verfolgen Spidy ständig, wenn er saugt.)


Was ihr noch über Saugroboter wissen solltet!


Und zum Schluß habe ich noch ein paar Tipps für euch.

Saugroboter sind kleine Staubsauger. Erwartet nicht, dass sie lautlos sind. Sie sind zwar leise, aber machen die typischen Staubsauger-Geräusche. Deswegen mache ich unseren Spidy dann an, wenn wir nicht im Zimmer sind. So kann er in Ruhe saugen. Und das dauert ca. 30-45 Minuten. Das hängt natürlich von der Größe des Zimmers ab. Die Philips SmartPro Compact Saugroboter haben einen leistungsstarken Akku und können sogar bis zu 130 Minuten laufen.


Man kann die Saugroboter übrigens auch fernsteuern, ihre Richtung ändern, stoppen und in jede Richtung leiten, die man möchte. Cool, oder? Perfekt für müde Mamis! :)




*In Zusammenarbeit mit Philips


Kommentare:

  1. ein schicker neuer Mitbewohner, den ihr da habt ;-) ich liebäugel auch schon... Liebe Grüße, Diana www.dianasmamaleben.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte es ja nie für möglich gehalten, aber ich bin mittlerweile Fan von richtig guten Haushaltsgeräten :D. Bei uns gäbe es auch noch Platz für so einen Mitbewohner ;). lg

    AntwortenLöschen
  3. Wow, genau so einen suche ich ja für uns. Es wäre super praktisch und gut für meinen Rücken. Zumal mein Mann so mega penibel ist, der fegt auch fünf mal am Tag wenn er zwei Staubkörner sieht. Und die sind gefühlt immer da. Fußbodenheizung, Lüftungsanlage und das Feld hinterm Haus... Du kannst Dir das vorstellen ;)

    Also zeige ich ihm später mal Deinen Artikel!

    Drück Dich
    JesS

    AntwortenLöschen
  4. Sarah von lotte-lieke.com12. Januar 2017 um 11:25

    Ich finde den total toll! Allerdings frage ich mich immer, wo da der Staub hin soll? Wie oft musst du den Behälter säubern?

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Oooh der wäre auch was für uns! Danke fürs vorstellen!!!!! Allerdings müsste ich ja dann erstmal das ganze Spielzeug aufräumen XD

    AntwortenLöschen
  6. Schick den mal bei uns vorbei ;-)
    Hier hätte der ganz schön was zu leisten! Bin gespannt, wie er im Langzeittest so abschneidet.
    Viel Freude auf alle Fälle !
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, der wäre mir hier auch eine große Hilfe! Ich steh dem noch skeptisch gegenüber, aber deine positiven Punkte finde ich schon wirklich viel versprechend!

    AntwortenLöschen
  8. Ich gebe unsere Agnes (Vorwerk) auch nicht mehr her u kann Deine Begeisterung verstehen!
    LG, Ilka

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt weiß ich, was ich mir auf jeden Fall als nächstes Wünsche!
    Ist schon notiert.
    Mit zwei Kindern lohnt sich der ja alle mal, oder?

    Liebe Grüße,
    deine Alina

    AntwortenLöschen