Babytagebuch : ich bin schon 6 Monate alt!!!

09:35

Liebes Tagebuch,
 

wie meine Mama bereits erwähnt hat, habe ich ein neues süßes Pseudonym: Piccolino! Ich habe nichts dagegen... Es passt sogar sehr gut zu mir. :)

Ein Monat ist wieder vergangen und ich bin in der Zeit schon richtig groß geworden, ganze 65cm und mein Gewicht ist 7,5kg!
 
Ich finde es nicht viel... Deswegen verstehe ich nicht, wieso Mama sich ständig beschwert und mich nicht den ganzen Tag herumtragen möchte... Nach wie vor finde ich das Kuscheln mit ihr so schön! Ich brauche den Körperkontakt immer noch, um mich sicher und geborgen zu fühlen.

Ok, ab und zu lasse ich sie kurz in Ruhe, aber nur unter der Voraussetzung, dass meine Schwester mit mir spielt. Sie erfindet immer so aufregende Spiele, die mir wirklich Spaß machen. Letztens haben wir den Film "die Eiskönigin" nachgespielt und ich durfte die Prinzessin Anna sein. Ich weiß zwar nicht was und wer genau das ist, aber ich habe viel dabei gelacht. Ich wurde mit bunten Tüchern umwickelt und musste sogar ein Krönchen tragen. Ob solche Rollenspiele auch für Jungs geeignet sind, da habe ich irgendwie noch meine Bedenken... :D

Ich bin sehr stolz auf mich und muss unbedingt noch etwas erwähnen. Mittags esse ich nur Brei! Es schmeckt meistens lecker und damit kann ich auch super meine Kleidung bemalen! Echt toll...
Die Muttermilch bleibt für mich natürlich das Beste, was ich je probiert habe. Deswegen lasse ich mir nachts Zeit, sie in Ruhe zu genießen...

Ihr wollt bestimmt noch wissen, wie weit ich mit meiner motorischen Entwicklung bin. Also ich kann mich zwar gut bewegen, aber ich will es nicht!!! Ich bevorzuge herumgetragen zu werden! Das Thema muss ich leider täglich mit Mama diskutieren, aber irgendwann gibt sie bestimmt endlich nach. Wenn ich etwas will, kann ich genauso wie meine Schwester hartnäckig sein.

Denkt bitte nicht, dass ich ein schlimmer Junge bin.. Das stimmt nicht! Ich bin ganz lieb und zuckersüß, deswegen kann auch keiner auf mich böse sein. ;)

Bis demnächst...

Euer Piccolino 

Die liebenswerte Macken meiner Schätzchen

10:31

Werbung ohne Auftrag/Blogger verlinkt/      Es ist mein erstes Mal, dass ich an einer Blogparade teilnehme. Die sympathische Mami Wiebke alias "Verflixter Alltag" hat ein sehr schönes Thema vorgeschlagen... Ich fühlte mich sofort angesprochen und wollte unbedingt mitmachen. 

Bevor ich ein ganzes Roman darüber schreibe, möchte ich mich lieber nur auf fünf liebenswerte Macken meiner Schätzchen konzentrieren.

1. Zunächst fange ich mit Piccolino an. Er ist zwar erst 6 Monate alt, aber hat jetzt schon eine sehr interessante Gewohnheit. Er kuschelt sooo gerne! Ok, ihr werdet euch bestimmt wundern, wieso ich das als eine Macke bezeichne?! Es ist natürlich wundervoll sein eigenes Kind zu knuddeln und seine Nähe zu spüren... Aber wenn das Ganze 24 Stunden am Tag passieren soll, ist es schon ein bißchen anstrengend. Mein kleiner Mann ist wirklich wie eine Schmusekatze! Er will ständig den Körperkontakt spüren und von jemandem gekuschelt werden. Tagsüber schaffe ich ihn irgendwie für eine kurze Zeit davon abzulenken, aber nachts gibt es keine Rettung für mich... Die meisten Babys wachen auf, weil sie Hunger haben. Mein Piccolino dagegen sucht einfach meine Umarmung!

2. Er ist auch extrem modebewusst! Seine Klamotten müssen mindestens einmal am Tag gewechselt werden. Damit ich es nicht vergesse und ihn deutlich verstehe, spuckt Piccolino nach dem Essen einfach so viel, dass er komplett dreckig wird! Ob ich will oder nicht, muss ich ihn leider oft umziehen. Wenn er sein neues Outfit nicht schön oder passend findet, wird dann nochmal gespuckt... 

Vollkommen...

09:30

Eine Familie zu gründen, ist nicht immer leicht... Eine Familie zu managen ist eine echte Herausforderung... Beides erfolgreich zu meistern, ist die Lebensaufgabe der Eltern. 

Als ich mit meinem Mann noch frisch verheiratet war, haben wir versucht uns vorzustellen, wie es wäre, wenn man Kinder hat... Als es soweit war, haben wir dann gemerkt, dass die Realität viel intensiver ist. Die zauberhaften Momente mit unseren Schätzchen sind viel schöner und die körperliche Belastung, die auf uns jeden Tag zukommt, viel stärker als wir je gedacht haben.

Ich gebe es zu, die Kinder haben unser Leben zwar verändert, aber auf eine magische Weise... 

Klar, als Eltern mussten wir Wörter wie "entspannen", "schlafen" und "Privatsphäre" aus unserem Wortschatz erstmal wegstreichen. Die Zweisamkeit und die Intimität bleiben meistens auch auf der Strecke... Aber dafür bereichern die zwei Engelchen unser Leben so sehr, dass alles, worauf man verzichten muss, nicht mehr erwähnenswert ist. Es ist wunderschön zu erleben,wie aus dem Ich ein Wir wird... Man wird plötzlich einen Teil von etwas Bedeutenderem. Auf einmal gibt es ein kleines Wesen, das für dich wichtiger ist, als du selbst. Dieses Gefühl IST wirklich unbeschreiblich und das einzig wahre...
 
Als ich meine Kinder zum ersten Mal sah, hatte ich nur einen einzigen Gedanken: Dich liebe ich mehr als mein Leben... Dieser Gedanke wird mich jeden Tag begleiten und mein Leben sinnvoll machen! 

Die Wahrheit über Shellac...

08:49


 
Werbung ohne Auftrag//     Da ich oft gefragt wurde, ob Shellac schädlich ist und ob es schlimme Folgen verursachen könnte, wollte ich euch einfach meine Nägel zeigen, nachdem ich meine letzte Shellac-Maniküre entfernt habe. Wie man auf dem Foto sehen kann, sind sie immer noch in gutem Zustand, gesund und unbeschädigt.
Die Gründe dafür sind Folgende: 
 
1. Die richtige Entfernung

Damit unser Naturnagel nicht verletzt wird, muss Shellac absolut schonend und vorsichtig entfernen werden. Das heißt:
- Die Nägel dürfen auf gar keinen Fall in einer mit Aceton oder Shellac Remover gefüllten Schüssel gebadet werden! Da ich das oft erlebt und gesehen habe, wollte ich euch darauf aufmerksam machen!
- Noch ein absolutes No Go ist das Benutzen von Zubehör aus Metall! Für die Entfernung von Shellac Rückständen eignet sich perfekt ein Holzstäbchen. Auf diese Weise wird die oberste Schicht unseres Naturnagels verschont und nicht verletzt!
 
2. Solaroil

Nicht nur beim Shellac, sondern auch bei einer Maniküre mit normalen Nagellack, ist die tägliche Anwendung von SolarOil sehr empfehlenswert ! Das Oil schafft es, bis zum Naturnagel einzudringen und ihn reichlich zu pflegen. 
 
3. Zum Schluss kommt eigentlich das Wichtigste...

Egal was für eine Maniküre man hat, ist es am Besten, bei der Hausarbeit Handschuhe zu tragen! Das wirklich Schädlichste für unsere Hände und Naturnägel ist der direkten Kontakt mit lösungsmittelhaltigen Hausmitteln und Reinigern...

-->