#BeFit: Was wir über Detox wissen sollten!

22:30


Ihr Lieben, die #BeFit-Blog-Reihe, die ich mit Mareike von dem Blog Everywhere I go gestartet habe, wächst mir langsam ans Herz. Wir haben uns einiges vorgenommen und hoffen, dass wir euch auch inspirieren können. Wie ihr auch aktiv mitmachen könnt, habe ich euch bereits in diesem Blogpost erklärt.

Das Thema heute lautet: Detox!!! Detox ist nicht eine Modeerscheinung (obwohl es uns so vorkommt), sondern eine der ältesten Möglichkeiten zur Reinigung und Entlastung des Körpers. Was soll man aber über Detox wissen und dabei beachten, welche Entgiftungs-Kur ist die richtige und welche Detox-Produkte sind überhaupt sinnvoll und vor allem wirkungsvoll... Fragen über Fragen.


Eine Detox-Kur ist keine Diät!

Obwohl oft damit beworben wird, ist es wichtig, zu wissen, dass eine Detox-Kur im eigentlichen Sinn keine Diät ist. Es ist ihr Ziel, Körper und Geist zu reinigen und uns neue Vitalität und Energie zu schenken. Dass wir dabei schnell einige Kilos verlieren, ist eine Nebenerscheinung, aber nicht das Hauptziel.

Es gibt natürlich noch viele weitere Punkte, die man vor/bei einer Detox-Kur beachten sollte. Aus diesem Grund habe ich eine Expertin - eine Fachärztin für innere Medizin, die sich seit Jahren mit dieser Thematik intensiv beschäftigt, Erfahrungen aus aller Welt sammeln konnte und zugleich eine Ayurveda-Expertin ist (nämlich meine Mutter), zu Rat gezogen. Da ihre Antworten sehr ausführlich waren, versuche ich, das Wichtigste für euch zusammenzufassen.


Was bedeutet Detox?

Alle Mediziner sind sich einig, dass Giftstoffe viele Krankheiten auslösen können. Jeder Mensch, jeder Körper und jeder Organismus ist verschieden.
Unter den gleichen Bedingungen kann ein Individuum enorme Konzentrationen von Giften ansammeln, während ein anderer es problemlos schafft, sie zu neutralisieren und vollständig auszuscheiden.

Wie wir wissen, ist Detox die Abkürzung für Detoxifikation und bedeutet Entgiftung. Genau diese Entgiftung ist eine der wichtigsten Ayurveda-Ideen zur Erhaltung der Gesundheit, um Langlebigkeit zu erreichen. Regelmäßige Pflege der Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper ermöglicht das reibungslose Funktionieren aller Organe und beugt Krankheiten vor.


Braucht mein Körper (und wie oft) solch eine Entgiftungs-Kur?

Das ist sehr individuell, daher kann man es nicht pauschal sagen. Es gibt aber bestimmte Symptome, die dafür sprechen, dass unser Organismus eine Entgiftungs (Detox)-Kur gut gebrauchen könnte: wie z..B. Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, lästige Pfunde, heufige Hautproblemen, Verstopfung, etc.

Aufgrund von äußeren Umständen (wie Schadstoffe in der Umwelt, Stress, nicht regelmäßige und ausgewogene Ernährung, mangelnde Bewegung) schafft es unser Körper nicht (bzw. die Leber, der Darm, die Nieren, die Organe, die dafür zuständig sind), alle Giftstoffe erfolgreich auszuscheiden. Aus diesem Grund ist solch eine Unterstützung des Körpers in Form einer Entgiftungs-Kur sehr sinnvoll.

Ein richtig und konsequent durchgeführter Detox ist 2 mal im Jahr ausreichend – im Frühling und im Herbst.


Wie funktioniert eine Detox-Kur und was sollte man dabei beachten?

Eine Detox-Kur kann allein oder unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Wie intensiv diese Entgiftung sein soll, entscheidet man (je nach Beschwerden) selber.

Generell gibt es zwei Arten von Giftstoffen – wasserlöslich und fettlöslich. Die meisten beworbenen Detox-Diäten und Kuren befassen sich damit, die wasserlöslichen Giftstoffe aus unserem Körper durch die Verwendung von frischem Obst und Gemüse, frischen Säften und Smoothies zu extrahieren.
Das Problem sind jedoch die fettlöslichen Gifte, die sich in der Regel tief in das Gewebe und die Gelenke ablagern. Eine (eigentlich die erfolgreichste) Möglichkeit zur Reinigung und Entlastung des Körpers von fettlöslichen Toxinen bietet die ayurvedische Reinigungskur Panchakarma.

Egal was für eine Detox-Kur oder Diät man auswählt, ist es empfehlenswert, einen Leberprotektor - ein Medikament auf pflanzlicher Basis, welches die Funktion der Leber verbessert und die Leber schützt, einzunehmen.


Taugen Detox-Produkte (wie Detox-Säfte,  Tees, Duschgels,  Shampoos und Nahrungsergänzungsmittel) überhaupt was?

Während der Detox-Kur werden die Giftstoffe von dem ganzen Körper abgebaut. Das geschieht durch verschiedene Organe - Leber, Niere, Haut... Das heißt, dass während einer Entgiftungs-Kur die Leber auf Höchsttouren läuft (daher sind Leberprotektoren so sinnvoll), unsere Nieren arbeiten auch härter, um die wasserlöslichen Giftstoffe abzubauen (man sollte mehr Wasser/Flüssigkeiten zu sich nehmen, um die Arbeit der Nieren zu erleichtern).

Die Giftstoffe werden auch durch unser größtes Organ - die Haut abgebaut. Deswegen sind während der Detox-Kur Sauna-Besuche, reine Säfte, natürliche Pflege-Produkte frei von Parabenen, Sulfate usw., vorteilhaft.

Ich hoffe, dass meine Detox-Infos & Tipps euch weiterhelfen können. Falls ihr weitere Fragen habt, nur her damit. Ich werde in kürze eine Detox-Kur starten! Ihr könnt natürlich mitmachen! Wie? Bald mehr dazu. :)

Habt ihr bereits eine Detox-Kur durchgeführt? Falls ja, wie lange? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Habt ihr bereits auch über ein #BeFit-Thema gebloggt? Dann verlinkt hier eure Beiträge! Der neue #BeFitWednesday-Post von Mareike ist übrigens bereits online. Schaut unbedingt bei ihr vorbei.


Kommentare:

  1. Meine Süße danke für diesen wundervollen und informativen Beitrag! Einige übertreiben echt mir Kur Detox das ganze Jahr. Deswegen gut das du gleich mal sagst wie oft man es überhaupt im Jahr machen sollte.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mihaela,

    ich habe schon mehrmals Fastenkuren / Detox gemacht! Auch jetzt schaue ich gerade, wann ich es das nächste Mal in meinen Alltag einbinden kann.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mihaela, ich habe auch mal eine kleine Detox Kur gemacht und meine Mutter auch, wir waren beide begeistert. Finde deine Tipps echt super und glaube ich werde eine neue Detox-Kur auch mal wieder in Angriff nehmen....man fühlt sich viel fitter und vitaler. Lg Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mihaela,

    ein absolut informativer und hilfreicher Beitrag. Vielen Dank für die wertvollen Tipps.

    Liebste Grüße, Elisa
    www.elisazunder.de

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessanter Post, hab mich immer schon gefragt, warum weshalb!:) Vielleicht sollt ich jetzt im ftühling auch mal eine Kur starten! Danke für die vielen Informationen!

    Lieben Gruß
    Bea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mihaela,

    Danke dir für deinen interessanten Post. Leider wird soviel über Detox geschrieben, dass alle denken, das man das ständig machen muss. Und was mich auch nervt ist, das "Detox" ein begriff geworden ist für jeden Quatsch wie Detox für deinen Kleiderschrank oder was auch immer.

    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mihaela,
    Vielen Dank für die tolle Übersicht. Hast Du wirklich sehr anschaulich aufbereitet, sodass man alle Infos auf einen Blick hat. Ich bin auf dem Gebiet ja totaler Neuling, habe noch nie sowas probiert. Aber es interessiert mich sehr, natürlich das richtige Detox und nicht die ganzen Varianten, die Sandra schon erwähnt hat ;)
    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich es mal durchziehen werde oder einfach nur neugierig bleibe :D

    Viele Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    AntwortenLöschen
  8. Viele menschen setzen das echt mit einer Diät gleich, daher ist es toll das Du das mal aufklärst!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Liebes,
    ein super super toller Beitrag! Ich finde Detox echt toll und man sollte es definitiv nicht als Diät machen.
    Seit ich Detox gemacht habe und mich bewusster ernähre, werde ich fast gar nicht mehr krank.
    Love,
    Tori | https://abouttori.com

    AntwortenLöschen
  10. Oh danke für deinen interessanten Beitrag. Der kommt wie gerufen für die Fastenzeit
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  11. Das ist super spannend! Sollte man diese Leberprotektoren auch nehmen, wenn man körperlich fit ist? Ich bin immer kein großer Fan von solchen Zusatzmitteln. Vielleicht kann deine Mama dir die Frage ja beantworten :-) LG, christiane

    AntwortenLöschen
  12. In der letzten Zeit ist Detox wirklich eher zu einer Modeerscheinung geworden.
    Der Beitrag von dir ist sehr interessant

    Liebe Grüße,
    Emma // www.emmabrwn.com

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Mihaela - danke für diesen wirklich tollen Artikel. Detox habe ich schon oft gelesen oder gehört, aber bis heute wusste ich nicht was genau das bedeutet. Du hast mich absolut aufgeklärt und mein Interesse geweckt.

    Allerdings müssen wir erstmal in den Gang kommen mit unserer Ernährungsumstellung. Denn das fällt mir schwerer als gedacht. Morgen geht unsere 1. Woche online ;-) #befitwednesday is tomorrow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela, ich freue mich sehr, dass du bei unserer #MomFit-Aktion so aktiv mitmachst! :)

      Löschen
  14. Sarah von lotte-lieke.com14. März 2017 um 21:43

    Ich gehe mal davon aus, dass es während der Stillzeit wohl nicht optimal ist, eine Detox-Kur zu machen, oder? Ich wollte das auch immer mal in Angriff nehmen, weil ich mir sicher bin, dass meinem Körper das mal gut tun würde. Ich bin gespannt, was du über deine Detox-Kur berichtest.

    Liebe Grüße,

    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Mach die Detox-Kur lieber nach der Stillzeit. :) Ich wünsche dir erstmal eine entspannte und leichte Geburt!

      Löschen
  15. Meinst du wenn man noch still ist das sinnvoll?
    Ich denke, damit sollte ich noch etwas warten, oder?

    Liebe Grüße, Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alina, warte lieber ab. Während der Stillzeit sollte man eigentlich auf nichts verzichten. Gebieß die Zeit! Eine Detox-Kur kannst du danach machen. :)

      Löschen
  16. Finde den Beitrag super gut & interessant!

    AntwortenLöschen