#BeFit: Was man über die Energy Balls wissen sollte!

09:25


Man sieht sie überall… Die Raw Energy Balls!!! Sie sind lecker, gesund, schnell zubereitet und vollgepackt mit gutem Eiweiß, reichlich Mineralstoffen und Vitaminen. Wie werden sie aber zubereitet? Welche sind die leckersten Raw Energy Balls Rezepte? Sind die Energiekugeln auch für Kinder geeignet? Was sollte man über die Energy Balls wissen? 

Ich habe mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und einige interessante Fakten über die so berühmten gesunden Pralinen entdeckt, die ich mit euch heute teilen möchte. 


Wie werden die Energiekugeln zubereitet?

Man muss nicht unbedingt einen Profi-Koch sein, um die Energy Balls zubereiten zu können. Das Grundrezept ist relativ einfach: Für ca. 10 - 12 Stück Energiekugeln braucht man ca. 150g Trockenfrüchte und 70g Nüsse. Meistens werden getrocknete Datteln als Basis empfohlen. Wobei die Power Balls auch mit Feigen, Aprikosen, Goji Beeren und Bananen sehr lecker schmecken. Bei den Nusssorten kann man auch experementieren: Cashew-Nüsse, Mandeln, Walnüsse, Pistazien… Ihr habt die Wahl! Probiert am besten verschiedene Varianten aus. Das haben wir zumindest gemacht. :)


Mein Tipp: Die rohe Masse (die Mischung aus Trockenfrüchte und Nüsse) wird in einem Hochleistungsmixer fein vermahlen. Nicht jeder Mixer ist aber dafür geeignet. Um euer Hausgerät zu schonen und zu unterstützen, ist es empfehlenswert, die Trockenfrüchte und Nüsse am Vorabend einzuweichen. So werden sie am nächsten Tag leichter gemixt.



Das Zubereiten von Energy Balls ist eine „klebrige“ Angelegenheit. Für das Formen der Kügelchen muss man genügend Zeit einplanen. Vor allem, wenn man kleine Helfer dabei hat. ;-)
 

Gesunde vegane Pralinen: Die leckersten Raw Energy Balls-Rezepte

Die Energiekugeln-Rohmasse muss mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden. Anschließend werden aus dem Teig die kleinen Kugeln geformt und nach Lust und Laune mit Gewürzen oder Superfoods (wie z.B. Matcha, Zimt, Vanille oder rohes Kakaopulver) verfeinert und dekoriert (in gehackten Nüssen,    Chiasamen oder Kokosraspeln gewälzt).

Das wär´s! Fertig sind die Energy Balls!


Wie lange halten die Energy Balls?

Die Energy Balls halten bis zu 5 Tage im Kühlschrank! Man kann sie aber auch in kleinen Portionen einfrieren und nach Bedarf auftauen. Wir mögen sie aber meisten frisch. 


Die Energy Balls mit Vorsicht genießen!!!

Auch wenn die Energy Balls als gesunde Pralinen promotet werden, sind und bleiben sie „normale“ Pralinen! Eine Energiekugel hat ca. 200 Kalorien, 8 g Kohlenhydrate, 6 g Protein und 10 g Fett. Wahnsinn, oder? Die Energy Balls sind somit echt Energie- aber auch Kalorienbomben!


Sind die Energy Balls auch für Kinder geeignet?

Definitiv Ja, aber in Maßen! Natürlich muss man auch bei der Zubereitung beachten, ob eure Kids irgendwelche Nuss-Allergien haben. Meine Kinder fanden die Energiekugeln mit Kakao am leckersten. Kein Wunder… .:D
Weitere spannende Themen rund ums Thema „Gesundheit & Vitalität“ findet ihr in meiner #BeFit-Blog-Reihe.  Denkt auch an unsere #BeFitWednesday-Aktion! Ihr könnt gerne auch mitmachen! :)


Die #BeFit-Beiträge von meiner Blogger-Kollegin Mareike findet ihr auf ihrem Blog Everywhere I go .


1 Kommentar:

  1. Bei Vanessa von Die Kleinschmeckerin gibt es auch schöne Ideen für Veganes Essen und Snackideen. Energyballs haben ja schon im Namen, dass sie Energie/Kalorien geben

    Danke für die schöne Inspiration liebe Mihaela

    AntwortenLöschen

DATENSCHUTZ: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google

-->