Familienurlaub im Chiemgau

19:36


Werbung|     Meine Lieben, habt ihr meine Instagram-Stories die letzten Tage verfolgt? Meine Familie und ich haben zum ersten Mal Urlaub im Chiemgau gemacht und euch einige der schönsten Orte der Gegend gezeigt. Für alle, die meine Stories verpasst haben, kommt heute ein ausführlicher Blogpost voller Winterbilder! 

Hier sind sie - unsere Chiemgau-Highlights und Insider-Tipps, wie und wo ihr einen erlebnisreichen Urlaub verbringen und dabei die Familienkasse schonen könnt.



Unterkünfte im Chiemgau

Wir haben eine gemütliche Ferienwohnung in Inzell gehabt. Die Bilder sprechen eigentlich für sich. Weitere attraktive Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen findet man auch in Ruhpolding, Bergen und Berchtesgaden. Das Tolle dabei ist, dass man bei über 200 Gastgebern direkt bei der Anreise die Chiemgau Karte gratis zu dem Aufenthalt erhält. Fragt vor der Buchung unbedingt danach. Es lohnt sich! Wieso diese Karte so empfehlenswert ist, erkläre ich euch jetzt.






Die Chiemgau Karte

Wo findet man die Chiemgau Karte?

Die Chiemgau Karte inkl. hilfreichen Infos und Urlaubstipps zu der Region gibt es unkompliziert und kostenfrei bei Anreise vom Gastgeber.

Welche Vorteile hat die Chiemgau Karte?

Die Chiemgau Karte schont die Urlaubskasse und lässt Spielraum für andere "Urlaubsfreuden"! Wie? Die Karte ist nicht nur ein erstklassiger Reiseführer, sondern beinhaltet kostenlose Eintritte in Museen und Bädern, Fahrten mit der Bergbahn sowie Skitickets und ist vor allem für Familien sehr interessant. Sie ist zudem ganzjährig gültig! 





Ob eine atemberaubende Bergfahrt, ein Besuch in dem Mammutmuseum, ein Badetag in dem Badepark oder aufregende Schlitten-Abenteuer… All dies ganz ohne Mehrkosten! Wir haben während unseres Urlaubs im Chiemgau die Karte mehrmals im Einsatz gehabt und einiges dabei gespart! Richtig klasse! 😉
Infos zur Chiemgau-Karte: 



Unsere Highlights und Tipps

Als Indoor-Aktivitäten kann ich euch den Badepark in Inzell, das Vita Alpina Erlebnis- & Wellnessbad in Ruhpolding, das Naturkunde- und Mammutmuseum in Bergen, einen Besuch der Max Aicher Arena (dort kann man nicht nur Schlittschuhe fahren, sondern auch die Profisportler beim Training bewundern!)





und unvergessliche Malstunden im Paint your style in Inzell empfehlen. Die selbstgemachten Keramik-Kunstwerke, die glasiert und professionell gebrannt werden, sind eine sehr schöne Urlaubserinnerung. 




Da wir nicht Ski fahren, waren für uns die folgenden Outdoor-Aktivitäten momentan interessant: Eine Fahrt mit der Rauschbergbahn & mit der Hochfelln-Seilbahn sowie Schlitten-Spaß! Die Schlitten konnte man kostenfrei mit der Chiemgau Karte im Forsthaus Adlgaß ausleihen. 




Im Sommer sind in der Region auch weitere Outdoor-Aktivitäten möglich. Wie z.B. : Reifenrutschen, Fahrradverleih, Tennisanlage, Discgolf, Fußballgolf und, und… Mit der Chiemgau Karte hat man freie Nutzung/freien Eintritt bei all den aufgezählten Anlagen. Vor allem, wenn man eine Familie hat, weiß man, wie finanziell hilfreich dies sein kann. 😊





Anzeige // In Zusammenarbeit mit Ruhpolding Tourismus


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DATENSCHUTZ: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google

-->