Der inklusive Spielplatz in der OT Ohmstraße in Köln ist eröffnet!

09:38


Werbubg// Dieser Beitrag wird von P&G unterstützt|     Meine Lieben, es ist soweit! Der erste inklusive Spielplatz innerhalb der Aktion „Stück zum Glück“, die Aktion Mensch, REWE und P&G gestartet haben, wurde am 21. Juni eröffnet! Wo? In der OT Ohmstraße in Köln! Wir waren übrigens auch mit dabei! Diejenigen von euch, die meine Instagram-Stories an dem Tag verfolgt haben, konnten bereits erste Eindrücke von dem inklusiven Spielplatz sehen. Heute möchte ich euch mehr darüber erzählen und zahlreiche Bilder von dem schönen Ereignis zeigen.


Wieso sind inklusive Spielplätze so wichtig?

In meinem letzten Post über die Aktion „Stück zum Glück“, habe ich euch bereits erklärt, was Inklusion bedeutet und wieso die Projektpartner REWE, Aktion Mensch und P&G, diese wunderbare Aktion ins Leben gerufen haben.

Die Bedeutung solch eines inklusiven Spielplatzes kann man aber am besten dann verstehen, wenn man die Kinder – mit oder ohne Behinderung– unbesorgt und glücklich zusammen dort spielen sieht. Es ist ein wirklich unvergessliches Gefühl! Auf einem inklusiven Spielplatz ist jedes Kind willkommen und findet zahlreiche Möglichkeiten, zu spielen und Spaß zu haben. Das Beste daran ist, dass alle hier unabhängig von einer vorhandenen oder nicht vorhandenen Behinderung nahezu alle Spielgeräte nutzen können.



Inklusive Spielplätze sind einzigartig und unglaublich wichtig! Sie bieten Herausforderungen für alle Kinder und regen zum Miteinander an. Das Zusammenspiel von Statik, Dynamik und Treffpunkt bei den Spielgeräten stellt ein gleichwertiges Angebot für alle Kinder sicher.


Wie sehen die inklusiven Spielplätze aus? Wie sind sie ausgestattet?

Das habe ich mich auch gefragt. Was ist das Besondere bei einem inklusiven Spielplatz?

Zum einen wird dort auf nur für eine Gruppe der Kinder vorteilhafte Elemente (wie z.B. Rollstuhlrampen) verzichtet. Dadurch bieten inklusive Spielplätze die Möglichkeit zum gemeinsamen Handeln und Raum für gemeinsame Erlebnisse. Der feste Untergrund (Ein Gummiboden mit Dämpfung, der übrigens vor Verletzungen durch Sturz aus bis zu 3 m Höhe schützt) ermöglicht dennoch auch Kindern mit Rollstühlen aktiv am Spiel teilzunehmen. Das haben wir selber vor Ort erlebt.

Zum anderen machen die einzigartigen Spielgeräte den inklusiven Spielplatz so besonders.




Die Spielgeräte auf dem Spielplatz in der OT Ohmstraße

Der inklusive Spielplatz in der OT Ohmstraße ist mit zahlreichen richtig tollen Spielgeräten ausgestattet. Wie z.B.: Supernova - der große schräg gestellte Ring, der von den Kindern selbst - für eine schnelle oder langsame Tour angestoßen werden kann.

Die Drei-Turm-Kletteranlage „Asterope II“ ist definitiv ein richtiges Highlight für alle Kinder! Mit seinem ausgewogenen Verhältnis von Statik und Dynamik ist das Klettergerüst ein Grundsatzbeispiel für Inklusion. Das Spielgerät bietet neben diversen Herausforderungen auch Aufenthaltsbereiche für Kinder mit größeren Einschränkungen. Die Wippen können auch von motorisch eingeschränkten Kindern genutzt werden, die Seile und Metallstangen ermöglichen verschiedene haptische Erfahrungen. 



Die Zwei-Turm-Kletteranlage „Kuma“ kombiniert das ruhige mit aktivem Spiel und bei dem Drehspiel „Spica“ müssen die Kinder mit Bewegung und Körperschwerpunkt experimentieren, um die Drehungen zu kontrollieren. 

Die Freegame „S“ und „C“ Sitz- und Spielskulpturen im sportlichen Design sind für die Kinder ein idealer Ort zum Ausruhen, Beobachten und Quatschen, jedoch ebenso für sportliche Aktivitäten.


Unsere Erfahrung auf dem inklusiven Spielplatz

Meine Bilder sprechen eigentlich für sich. Mein Sohn und ich hatten jede Menge Spaß dort und sind dankbar, dass wir bei der Eröffnung des inklusiven Spielplatzes dabei sein durften. Die Kinder so entspannt und glücklich zusammen spielen zu sehen, war für mich die größte Freude. Alle haben miteinander gelacht, getobt, sich gegenseitig unterstützt und eine tolle Zeit gehabt. 



Ich hoffe, dass die Aktion „Stück zum Glück“ den Kindern weiterhin so unvergessliche Momente bescheren und noch mehr inklusive Spielplätze ermöglichen kann. 


Und nicht vergessen! Jeder von uns kann ganz einfach zum Neu- und Umbau von inklusiven Kinderspielplätzen in ganz Deutschland beitragen. Wie? Mit jedem Kauf eines Produktes aus dem Sortiment von P&G (zu denen Marken wie Pampers, Ariel, Pantene, Lenor, Swiffer, Always, Oral-B, Pro-V und Gillette gehören) bei REWE , fließt ein Cent in das Projekt „Stück zum Glück“.

1 Packung ꞊ 1 Spende

Mehr Infos über die Aktion und wie ihr mitmachen könnt, findet ihr auf der REWE Webseite.




Anzeige
In Zusammenarbeit mit P&G


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DATENSCHUTZ: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google

-->